Aktuelle und kürzlich fertiggestellte Abdichtungen

Kellerinnenabdichtung / 5 Bilder

Wasserzufluß unter Kellertür gebannt

Kellersanierung - Wasserschutz

Wasserdichte Kellerinnenabdichtung MFH

Die Kellerwände wurden auf einer Fläche von über 170 qm von Altputz und Anstrichen gereinigt und für die Auftragung der wasserdichten Dichtungsschichten vorbereitet. Nach der Trocknung der wasserdichten Dichtungsschicht wurden die Wände mit Sanierputz verputzt.

Dieses System mit einer dauerhaften Kapillarwassersperre Höhe Erdreich, mehrlagige wasserdichte mineralische Dichtungsschicht und Sanierputz gewährleistet eine äußerst langfristige Abdichtung, da die Wandfeuchtigkeit nicht in den Putz eindringen kann. Die Kapillarwassersperre verhindert den weiteren Aufstieg der Feuchtigkeit in den Wohnraum.

Der Keller kann vollwertig für Jahrzehnte genutzt werden.

Lichtschächte wechseln - 4 Bilder

Alte Betonlichtschächte entfernen

Bereich wasserdicht abdichten und neue PVC Lichtschächte montieren, Baurube verschließen und Boden verdichten.

Vertikalsperre - 5 Bilder

Abdichtung zwischen Erdreich und Wand

zum Schutz vor Feuchtigkeit. Kürzlich fertiggestellte Flächenabdichtung. Haus etwa 45 jahre alt, Feuchte Wände im Erdgeschoß, Mauermaterial Ziegelstein.
Schacht und Baggerleistungen. Notwendige dauerhafte Abdichtungsfläche ca. 60qm.

60 m Sockelaußenabdichtung

60m Sockelaußenabdichtung

Hausumlaufend zum Schutz gegen eingringende Feuchigkeit, Baubereich freilegen, mehrlagige wasserdichte Schutzschicht auftragen und Abdichtungsbereich schließen.

Horizontalsperre - 4 Bilder

Schutz gegen aufsteigende Feuchtigkeit

Zum dauerhaften Schutz gegen aufsteigende Feuchtigkeit wurden auf 13 m eine Kapillarwassersperre eingebracht, der Abdichtungsbereich wurde mit Sanierputz abgeglichen.

Kellertrockenlegung

Kellerfußbodenabdichtung gegen Feuchtigkeit. Notwendige Kapillarwassersperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit mit Harz/Silan.

Einbau Kapillarwassersperre 42 m

42 m Horizontalsperre

Notwendige Kapillarwassersperre zum Schutz gegen aufsteigende Feuchtigkeit wurde vor der nachfolgenden Sanierung des Hauses eingebaut.

Auf unserer Website werden Cookies und andere Technologien verwendet, so dass wir uns an Sie erinnern und verstehen könnnen, wie Sie und andere Besucher unsere Website nutzen. Datenschutzerklärung hier einsehen. Mehr erfahren